Neubau Verwaltungsgebäude Abfallwirtschaft Schleswig-Flensburg GmbH Der Neubau des Verwaltungsgebäudes ASF wurde im Lollfuß 83 an Stelle  eines vormals zweigeschossigen Gebäudes errichtet. Der Neubau ist in  geschlossener Bebauung zwischen zwei  vorhandenen zweigeschossigen  Nachbargebäuden viergeschossig ausgeführt. Der städtebauliche Bezug  orientiert sich an der gründerzeitlichen Bebauung in der Gebäudereihe, die  in ähnlicher Gebäudehöhe ausgeführt ist.   Der kubische Baukörper erfährt eine Gliederung durch die Sockelzone aus  Sichtbeton sowie den drei Obergeschossen in grau-beigem  Sichtmauerwerk. Der rhythmische Wechsel von großformatigen breiten  Fensteröffnungen und schmalen Fenstern bestimmt maßgeblich das  Erscheinungsbild. Nach Süden zur Schlei stuft sich das Gebäude im 3.  Obergeschoss zurück, sodass eine vorgelagerte Dachterrasse entsteht. Die Konzeption der Büroräume wird durch die große Tiefe des Baukörpers  mit seiner Nord-Süd Orientierung bestimmt. Eine breite Mittelzone nimmt  die allgemein dienenden Funktionen – Erschließung, Treppenhaus, Aufzug,  WC- und Abstellräume, Garderoben sowie Ablagen und multifunktionale  Vorbereiche auf. Die zur Straße und zur Schlei orientierten Büroräume sind  über Glaswände optisch mit der Mittelzone verbunden, sodass jedes  Geschoss als fließender Raum mit unterschiedlichen Raumzonierungen in  seiner Gänze wahrgenommen wird. Im Staffelgeschoss erfährt diese  Zonierung Ihre besondere Prägnanz durch die Abfolge von großem  Besprechungsraum über die multifunktionale Mittelzone als  Kommunikationsbereich, der Öffnung zur vorgelagerten Dachterrasse und  der Sichtverbindung zur Schlei.  Bauherr   Bauzeit Nutzfläche    Umbauter Raum                 ASF Schleswig   04.2015/ 10.2016 728 m²    2.936 m³                 zurück KONTAKT IMPRESSUM     vor HOME  BÜRO  PROJEKTE SPORTSTÄTTEN  WOHNUNGSBAU SOZIALBAU VERWALTUNG  GEWERBE SCHULBAU BÖLLER . BAHNEMANN  ARCHITEKTEN